Frauen

    frei leben - ohne Gewalt

    frei leben - ohne Gewalt

    Einladung Flagge hissen gegen Gewalt ver.di Schwerin frei leben - Einladung

     "frei leben ohne gewalt" ist das Motto auf den Fahnen von terre des femmes. Frauen werden weltweit auf unterschiedlichste Art und Weise Gewalt ausgesetzt.
    Seit über 30 Jahre gibt es den Tag gegen Gewalt gegen Frauen, um an die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen zu erinnern. 1999 wurde der Gedenktag auch von der UN als internationaler Gedenktag anerkannt.

    Der Schutz vor häuslicher und sexualisierter Gewalt ist ein Menschenrecht, das auch zuhause, im Freundeskreis oder am Arbeitsplatz gilt! Doch der Zugang zu Schutz und Hilfe wird Betroffenen oft unnötig erschwert. Das Hilfsangebot für Betroffene ist in M-V regional sehr unterschiedlich ausgebaut und finanziert. Die Wege der Hilfesuchenden sind häufig sehr weit. Die Einrichtungen sind nicht barrierefrei. Rollstuhlfahrerinnen mussten in Frauenschutzhäuser in andere Bundesländer vermittet werden. Täterarbeit ist nicht flächendeckend vorhanden.

    Eine Reihe von Frauenverbänden fordert in eine Petition bedarfsgerechten ZUGANG FÜR ALLE zum Beratungs- und Hilfenetz bei häuslicher und sexualisierter Gewalt. Die Petition hat derzeit fast 4.000 Unterzeichnende und kann weiterhin unterzeichnet werden:

    https://www.openpetition.de/petition/blog/opferschutz-als-pflichtaufgabe

    frei leben - ohne Gewalt an Frauen Terre des Femmes frei leben

    Die Gewerkschaften laden zum

    Hissen der Fahne "frei leben ohne Gewalt"

    am 25. November 2014, um 10:00 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus in Schwerin
    Dr.-Külz-Str. 18 - mit kurzen Redebeiträgen - ein.

    Anschließend laden wir zum "Petitionsmarsch Opferschutz als Pflichtaufgabe" vom Hauptbahnhof zum Schweriner Schloss. Dort werden die Unterschriften an die Landtagspräsidentin und die Gleichstellungsministerin übergeben.

    Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!