Bezirk Schwerin

    Besoldung darf nicht ausgewürfelt werden

    Besoldung darf nicht ausgewürfelt werden

    "Besoldungswürfel" an Mathias Brodkorb ver.di Schwerin Besoldungswürfel

    Am 03.02.17 übergaben ver.di Kolleginnen und Kollegen dem Finanzminister Mathias Brodkorb einen ver.di Besoldungswürfel unter dem Motto: „Die Besoldung darf nicht ausgewürfelt werden!“

    „Die Beamtinnen und Beamten leisten eine großartige Arbeit für die öffentliche Daseinsvorsorge und für die Herstellung sowie Stabilisierung der öffentlichen Sicherheit. Diese gute Arbeit erfordert eine gute Besoldung.Sorgen Sie bitte mit dafür, dass in den Besoldungsanpassungsgesprächen eine zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf die Landes- und Kommunalbeamt/innen in Mecklenburg-Vorpommern realisiert wird - das ist unsere Erwartung an Sie“, so Jens Mahler Fachbereichsleiter ver.di Nord.

    "Besoldungswürfel" an Mathias Brodkorb ver.di Schwerin Besoldungswürfel
    "Besoldungswürfel" an Mathias Brodkorb ver.di Schwerin Besoldungswürfel
    "Besoldungswürfel" an Mathias Brodkorb ver.di Schwerin Besoldungswürfel
    "Besoldungswürfel" an Mathias Brodkorb ver.di Schwerin Besoldungswürfel
    "Besoldungswürfel" an Mathias Brodkorb ver.di Schwerin Besoldungswürfel